Buddhistischer Werdegang

1968
Erste Indienreise mit dem PKW
1984 – 19
98
Meditationsseminare bei Lama Tenga Rinpoche, Erw. Ayya Khema, Jack Kornfield, Genro Koudela, u.a.
1986
Zufluchtnahme zum Buddhismus
1986 – 1988
Mitglied bei Karma Kagyü
1988 – 1996
Mitglied bei Sanghamitta Buddhismus im Westen
1989 – 1992
Vorstand der Buddhistischen Gemeinde Österreichs
1991
Gründung der buddhistischen Zeitschrift Ursache&Wirkung
1993 bis heute
Leitung von Meditations- und Achtsamkeitsseminaren und Vortragstätigkeit
1997 – 2002
Generalsekretär der Österreichischen Buddhistischen Religionsgesellschaft
2002 – 2006
Präsident der Österreichischen Buddhistischen Religionsgesellschaft
2005
Gründung von W.I.S.D.O.M. – Wiener Schule der offenen Meditation
2006
Gründung spirituelles Wohnheim Mandalahof in Wien

Comments are closed.